Krankenversicherung

Gesetzlich oder Privat?

Neben der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ist die private Krankenversicherung (PKV) die zweite tragende Säule des deutschen Krankenversicherungssystems.

Nicht jeder kann (nicht jeder will auch) sich privat krankenversichern. Rund 90% der Bevölkerung sind gesetzlich versichert und nur die verbleibenden 10% sind privat krankenversichert. Aber auch diese zehn Prozent stellen bereits ca. 7 Millionen Versicherte dar.

Wer kann sich privat krankenversichern? 

  • Arbeitnehmer, deren regelmäßiges Jahresarbeitsentgelt über der Versicherungspflichtgrenze liegt
  • Selbständige
  • Freiberufler
  • Beamte, Richter und Soldaten mit Anspruch auf Beihilfe oder freie Heilfürsorge

Die Folgen des demographischen Wandel  –  DAS Argument für die private Krankenversicherung

Nützen Sie unsere langjährige Erfahrung im Bereich der privaten Krankenversicherung. Wir erstellen Ihnen einen Vergleich aus sämtlichen deutschen privaten Krankenversicherungen und informieren Sie zu den Hintergründen der Gesellschaften wie Beitragsstabilität, Marktposition, Bonität und natürlich zu den Unterschieden der verschiedenen Tarifvarianten.

Private Krankenzusatzversicherung

Die private Krankenzusatzversicherung ist die Lösung für gesetzlich Versicherte, die Leistungen wie bei einer privaten Krankenversicherung in Anspruch nehmen möchten.

Solche Krankenzusatz-Versicherungen decken (je nach gewählter Vertragsart) die Zusatzkosten für:

  • Arztbehandlung
  • Arzneien, Medikamente, Verbandmaterial
  • Heil- und Hilfmittel
  • Brillen und Kontaktlinsen
  • Krankenhausbehandlung (Chefarzt, Ein- oder Zweibett-Zimmer)
  • Zahnbehandlung und Zahnersatz
  • Heilpraktikerleistungen
  • Alternative Heilmedizin
  • Verdienstausfall bei längerer Krankheit

Auslandskrankenversicherung

Wer eine Reise unternimmt, sollte sich gut darauf vorbereiten. Dazu gehört die richtige Krankenversicherung.
Wir bietet nicht nur für Reisen ins Ausland sondern auch für Reisen nach Deutschland maßgeschneiderten Krankenversicherungsschutz.
Hierbei unterscheiden sich die Anbieter zwischen kurzfristigen Auslandsaufenthalten oder langfristigen Auslandsaufenthalten. Gerne beraten wir auch ausländische Gäste, die sich vorübergehend in Deutschland befinden und eine Krankenversicherung benötigen.

Pflegezusatzversicherung

Pflege ist teuer. Ein stationärer Pflegeplatz kostet heute schon mehr als 3.000 EUR jeden Monat. Wer zahlt für Sie im Pflegefall?

  • Sie selbst.
  • Ihr Partner oder Ihr(e) Kind(er).
  • schlimmstenfalls werden Sie sogar zum Sozialfall.

Das bedeutet Gefahr für Ihr Vermögen. Ihre Rücklagen sind schnell aufgebraucht:

  • Ihr Depot oder sonstige Ersparnisse werden aufgezehrt.
  • Sie können Ihr Haus verlieren.
  • Die Altersversorgung für Ihren Partner wird verbraucht.
  • Das Erbe für die Zukunft der Kinder geht verloren.
  • Ihre Zukunftspläne werden durchkreuzt.
  • Sie und Ihre Angehörigen können den Lebensstandard nicht halten.
Damit müssen Sie rechnen: Das ist Ihre Lücke:
ca. 3.000 EUR Kosten pro Monat für stationäre Pflege (Stufe 3).
Max. 1.432 EUR davon übernimmt die Pflegepflichtversicherung.
an die 1.600 EUR im Monat.
ca. 2.300 EUR Kosten pro Monat für häusliche Pflege (Stufe 3).
Max. 1.432 EUR davon übernimmt die Pflegepflichtversicherung.
an die 900 EUR im Monat.

Sichern Sie Ihr Vermögen mit der Pflegezusatzversicherung. Wir beraten Sie gerne.